Moderation2018-10-07T17:05:46+00:00

Verblüffende Lösungen setzen neue Energien frei.

Standardisierte und starre Lösungen waren einmal. Die Zeit und das System, in dem wir leben, erfordern neue Formen der Zusammenarbeit: Mehr demokratisches Arbeiten. Achtsames Miteinander. Mehr Engagement und Selbstverantwortung.

Moderiere ich Gruppen, sind häufig folgende Themen der Anlass:

Wie arbeiten wir effektiver und effizienter zusammen?
WAS machen wir WIE und WARUM?
Wie kommunizieren wir miteinander?
Wie können wir die Zusammenarbeit nachhaltig verbessern?
Wie gelingt uns ein Miteinander statt Gegeneinander?

Damit jeder Teilnehmer seine Kompetenz optimal einsetzen kann, nutze ich für die Moderation von Retrospektiven und Workshops vermehrt die Toolbox der LIBERATING STRUCTURES. Dies sind 33 einfache Microstrukturen, die den intensiven Austausch und eine echte Beteiligung innerhalb von Gruppen jeder Größe zum Ziel haben. Sie sind systematisch, strukturiert, demokratisch, effizient und timeboxed.

In kürzester Zeit wird individuelles und kollektives Wissen zusammengetragen, die Produktivität wird angekurbelt. Das motiviert und setzt neue Energien frei. Statt „Frontbeschallung“ wird jeder Teilnehmer intensiv eingebunden, alle kommen gleichermaßen zu Wort. Kurzum: Es sind Strukturen, die befreien. Sie ermöglichen den Gruppen, ihre Zusammenarbeit wirkungsvoll zu gestalten. Und das führt zu oft verblüffenden Lösungen und setzt neue Energien frei.

Alles bleibt
anders.