Coaching2018-10-07T16:59:46+00:00

Ich motiviere, provoziere und fokussiere.

Die Kunst des Coachings besteht darin, sensibel für die Sichtweisen anderer Menschen zu sein. Ich glaube an die Fähigkeiten meiner KlientInnen. Sie sind kompetent, erfindungsreich, widerstandfähig und hinsichtlich ihrer Lebens- und Arbeitssituation ExpertInnnen. Meine Coachings zielen darauf ab, auf diese vorhandenen Ressourcen aufzubauen und somit neues Potenzial freizulegen.

In den Coachings unterhalten wir uns. Sie sprechen. Ich höre zu und 
stelle Fragen. Sie reflektieren. Ich hinterfrage. Sie sprechen. Ich 
strukturiere und hake nach…

Wichtig sind mir: Humor. Leichtigkeit. Augenhöhe.

Meine Arbeitsweise: In den Coaching-Gesprächen ermutige ich, provoziere, inspiriere, fokussiere und motiviere. Ich initiiere Perspektivwechsel und stärke Menschen darin, ihren Weg zu finden. Ihre 
Kraft und Fähigkeit zu spüren – und sie im Alltag umzusetzen. Alles ist 
vorhanden, nur manchmal eben verschüttet.

Gründe, aus denen sich Klienten an mich wenden: Irgendetwas läuft nicht rund. Eine Veränderung steht an. Hindernisse sollen aus dem Weg geräumt werden. Meine KlientInnen möchten Klarheit darüber, wo sie stehen. Oder sie fühlen sich kraftlos und ausgebremst. Sie möchten ihren Arbeitsalltag reflektieren und daraus lernen. Sie möchten sich besser organisieren, mit sich und ihrer Zeit achtsamer werden und sich trauen, auch einmal Nein zu sagen. Sie möchten klarer kommunizieren, mutiger werden.

Dauer: Ein Coaching ist in der Regel auf fünf bis sechs Treffen angelegt, ein einzelner Termin auf zwei Stunden. Die Abstände zwischen den einzelnen Coaching-Terminen werden individuell abgestimmt. Außerdem verabreden wir einen Nachfasstermin, der in etwa 
drei Monate nach dem beendeten Coaching stattfindet.

Wenn nicht jetzt,
wann dann?